Skip to main content

Topf Material

Die meisten Topfsets bestehen in der heutigen Zeit aus rostfreiem Edelstahl, doch welche Vorteile hat der Edelstahl das er heute zu den meistgenutzten Materialien in der Küche zählt? Welche Materialien werden noch verwendet und welches Material ist das beste?

Diese Fragen und weitere möchten wir ihnen im Topfset Test beantworten.


Am häufigsten verwendete Topf Materialien

Der 18/10er Edelstahl wird in der heutigen Zeit am meisten verwendet da er sich als besonders robust erwiesen hat. Einer der ersten Hersteller die diese Legierung verwendet haben ist WMF, bei ihnen wird diese Legierung hausintern auch gerne Chromargan genannt.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Zahl 18 steht für einen 18%igen Chromanteil und die Zahl 10 für 10% Nickelanteil.

Der Chrom schützt vor Korrosion und der Nickel vor Säure.

Der 18/8er Edelstahl ist in seiner Zusammensetzung dem 18/10er sehr ähnlich. Lediglich der Nickelanteil ist 2% niedriger und somit ist dieser Stahl weniger Spülmaschinen geeignet da er geringere Resistenz gegen Säure hat.

Dieser Werkstoff wird vorwiegend bei günstigen Töpfen verwendet. Wir würden für dieses Material eine schonende Handwäsche empfehlen.

  • Keramik

Keramik findet auch heute wieder zu wachsender Beliebtheit. Vorteile dieses Materials sind sehr gute Antihafteigenschaften und eine leichte Reinigung der Töpfe. Darüber hinaus ist es weniger anfällig für Kratzer als beispielsweise Teflon.

  • Aluguss

Da Aluminium relativ günstig ist wird es vorwiegend im niederen Preissegment verwendet. Diese Töpfe sind fast immer mit Keramik beschichtet und haben nicht gerade die besten Eigenschaften, Wenn Aluminium dann sollte es aus gezogenem Alu gefertigt sein.

  • Gusseisen

Gusseisen ist ein sehr robustes Material. Die meisten Töpfe und Pfannen aus Gusseisen überleben seinen Eigentümer. Gusseisen verteilt die Wärme sehr gleichmäßig und speichert sie darüber hinaus sehr lange. Ein Nachteil von Gusseisen liegt darin, das es besonders schwer ist.

  • Kupfer

Kupfer gehört zu den edelsten und besten Materialien wenn es um Töpfe und Pfannen geht. Besonders die extrem guten Wärmeleiteigenschaften sprechen für sich, die Leitfähigkeit von Kupfer ist neunmal höher als Aluminium und sogar 25 Mal höher als Stahl zudem verteilt sich die Wärme sehr gleichmäßig im ganzen Topf.

Nachteile von Kupfer: Nur wenige Kupfertöpfe sind induktionsgeeignet, Kupfertöpfe sind im Verhältnis sehr hochpreisig.


Fazit – Topf Material

Am Ende des Tages hängt es von den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen ab. Im Bereich der Preis/Leistung sind Edelstahltöpfe eine sehr gute Wahl. Wenn es etwas besonderes sein darf, machen sich Kupfertöpfe immer gut.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *